Kontaktlehrkraft für schulische Prävention

Kontaktlehrkraft für schulische Prävention

Rauchen, Kiffen, Alkohol trinken, Spielen, Essen – vieles kann zur Sucht werden. Ob ein Mensch süchtig wird oder nicht, hängt von vielen verschiedenen Risiko- und Schutzfaktoren ab. Diese liegen im persönlichen und im gesellschaftlichen Bereich. Sie werden außerdem vom Wirkungsversprechen und von der Verfügbarkeit des Suchtmittels beeinflusst.

Informationen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
Bildquelle: Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Fachbrief Suchtprophylaxe

 

Aktuelles

Unser durch die Techniker Krankenkasse finanziertes Projekt GGG (Gesunde Gebrüder Gemont), das mit den Stressbewältigungsseminaren für Schüler:innen in der Projektwoche dieses Jahres startete, mit Workshops, Elternabend und Kollegiumsfortbildungen durch Dick und Dünn e.V. weitergeführt wurde, wird mit Elternworkshops (1.) sowie Workshops für Kolleg:innen (2.) fortgesetzt und mit einem Gesundheitszirkel (3.) abgeschlossen werden. Die letztegenannten Veranstaltungen werden durch Frau Jones oder Frau Lindner durchgeführt:

1. Digitale Elternabend: Aufrecht und gelassen durch schwierige Zeiten gehen.

Termine (Frau Suzanne Jones): 1.6 und 8.6.2022 jeweils von 17.30-18.45 Uhr. Mehr Informationen.


2. Digitaler Lehrer:innenabend: Gesunde Selbstfürsorge - gerade (!) in herausfordernden Zeiten

"Aus einem leeren Gefäß kann man nicht einschenken." Also wollen wir uns selbst wieder auffüllen, auftanken, stärken, bevor wir ganz für andere da sind und von unserer Kraft, von unserem Lebensmut und unseren Nerven "abgeben". Wir erproben verschiedene Wege und Techniken, um eine ganz persönliche Toolbox für schwierige Zeiten zusammenzustellen. In einem Mix aus Input, praktischer Selbsterfahrung und Austausch wird erprobt und erforscht: Wie wirken Mini-Pausen, Genusstraining, das Teilen schöner Momente, wo erfahre ich Sinn, wann erlebe ich Positivität, was macht mich (und damit meine Klasse) stark. Immer werden unsere drei Hauptsäulen der Selbstfürsorge angesprochen: Bewegen, Berühren, Besinnen. Damit wir gut durch Krisen kommen und am Ende vielleicht sogar an ihnen wachsen können.

Rahmen: 3 x 2h. Online, für Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter:innen

Termine (Frau Anja Lindner): mittwochs, 1.6 / 8.6 / 15.6.2022 jeweils 15.45-17.45 Uhr (oder 15.30-17.30)

Anmeldung über C. Singer

 

3. Moderation Gesundheitszirkel

Rahmen: 4h Uhr digital (ggf. nach den Ferien n.n.) (Frau Suzanne Jones)

Mitglieder der AG schulische Prävention und weitere interessierte pädagogische Mitarbeiter:innen

Moderation und Leitung: Anja Lindner, M.A. Erziehungswissenschaftlerin, Entspannungspädagogin und Suzanne Jones, Diplom Psychologin, Systemische Therapeutin und betriebliche Gesundheitsmanagerin. 

 

10.02.22 Kollegiumsfortbildung zur Prävention von Essstörungen (Dick und Dünn e.V.), Referentin: M. Creutzberg, finanziert durch die Techniker Krankenkasse im Rahmen des Projekts (Gesunde Gebrüder Gemont)


 

Schulische Prävention und Gesundheitsförderung sind wesentliche Ziele unserer Arbeit

In unserem schulspezifischen Präventionskonzept stehen der Mensch und sein Ressourcenpotential zur Förderung der Lebenskompetenzen im Mittelpunkt.

Unter anderem durch Aufklärung und Auseinandersetzung mit verschiedenen Aspekten sensibilisieren wir die Schulgemeinschaft und regen die Entwicklung bzw. Erweiterung eines Problembewusstseins zu Wirkungen und Risiken von Verhalten sowie dessen kritisches Hinterfragen an.

Geprägt wird die Förderung der Schutz- und Verringerung der Risikofaktoren durch Schwerpunkte unserer gesundheitsfördernden und suchtpräventiven Arbeit der AG schulische Prävention am Gemont. Derzeit besteht die AG aus der Fachverantwortlichen für Biologie (Frau Hannert), den Schulsozialpädagog:innen (Frau Tiepermann, Herrn Feige und Herrn Schmidschneider) sowie der Kontaktperson für sexuelle Vielfalt (Herrn Thierry) und mir als Kontaktlehrkraft für schulische Prävention. 

Umgesetzt wird unser Konzept durch die Schulsozialarbeit, durch alle Lehrkräfte sowie durch externe Expertinnen und Experten z.B. mithilfe der folgenden Bausteine zur Gesundheitsförderung und schulischen Prävention:

  • Training der Life Skills (fächerübergreifend)
  • Aufklärung: Vermittlung von Wissen über gesunde Lebensfühung, Stressmanagement, Sucht, Drogen, etc.
  • Aufzeigen von Regeln, Hilfsmittel, Hilfsorganisationen
  • Aufzeigen von Handlungsalternativen (Sportvereine, AGs...)
  • regelmäßiges Aufgreifen des Themem
  • Frühintervention bei konkreter Gefährdung

 

Ansprechpartner:innen:

Die Ansprechpartnerin für die Workshops zum Methodentraining und zur Sexualerziehung (Frauenärztinnensprechstunde, Jungensprechstunde) ist Frau Hannert.

Für Workshops zu deeskalierendem Verhalten ist Herr Feige Ihr Ansprechpartner.

Fragen zu weiteren Themen, Anregungen und Kritik richten Sie bitte an

Frau C. Singer
Kontaktlehrkraft für schulische Prävention
Kontakt: Formular weiter unten
Sprechzeiten nach Vereinbarung

Kontakt C. Singer
Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein
Schreiben Sie mir Ihr Anliegen!

Home

Unsere Schule

Unterricht

Schüler*innen

Eltern

Kontakt

Gebrüder-Montgolfier-Gymnasium | Ellernweg 20 | 12487 Berlin | Tel: 030-6316677 | Fax: 030-6316678

Zum Kontaktformular